Judith Tognini
Psychotherapeutin (A) Kant. appr. Naturheilpraktikerin Master of Arts in klinischer Psychologie Klinische Integrative Gestalttherapeutin

Einzelberatung 

Sie spüren Ängste und Unsicherheiten im Umgang mit anderen Menschen? Sie müssen eine schwierige Lebenssituation bewältigen? Sie leiden unter psychosomatischen Beschwerden? Sie haben Stresssymptome wie Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit? Sie haben Probleme in Ihrer Partnerschaft? Sie fühlen sich bei der Erziehung Ihrer Kinder überfordert? Sie möchten etwas für sich tun und wissen nicht, ob eine Therapie für Sie das Richtige ist? In einem kostenlosen Erstgespräch können wir klären, ob für Sie eine Gestalttherapie bei der Bewältigung Ihrer Probleme sinnvoll sein kann. In unserem therapeutischen Dialog begleite ich Sie auf Ihrer Entdeckungsreise zu Ihrem Selbst und dem, was Sie hindert, selbstbewusst und kraftvoll zu leben. Sie sensibilisieren Ihre Wahrnehmung von sich selbst und werden sich Ihrer ureigenen Empfindungen, Gefühle und Bedürfnisse bewusst. Dabei möchte ich Sie unterstützen. Die Gestalttherapie geht von Ihrer unmittelbaren Erfahrung, Ihrem aktuellen Erleben aus – also dem Hier und Jetzt. Sie entdecken, welche Ängste und Vorbehalte Sie daran hindern, Ihren Bedürfnissen nachzugeben. Mit Fragen nach dem "Wie?": "Wie hindere ich mich? Wie mache ich etwas?" schauen wir auf die Struktur Ihres Problems und Sie entdecken neue Perspektiven und Orientierung. Im Schutzraum unserer therapeutischen Beziehung haben Sie die Möglichkeit, mit neuen Verhaltensweisen zu experimentieren und neue Erfahrungen zuzulassen. Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an, um mit mir ein kostenloses Erstgespräch zu vereinbaren.
Paarberatung Familien- und Systemaufstellung Einzelberatung

Paarberatung 

Als Paar möchten Sie: Offen und konstruktiv miteinander reden und Konflikte lösen Ihre Beziehung und Liebe zueinander vertiefen Einander unterstützen, sich gemeinsam entwickeln Partnerschaft als Herausforderung und Geschenk zu persönlichem Wachstum erkennen Ihre körperliche Anziehung zueinander und Ihre Sexualität lebendig halten In der Schweiz werden heute 50% der ersten Ehen getrennt, 60% der Zweitehen. Lernen Sie durch Ihren Partner/Ihre Partnerin über sich selbst. In der Paarbeziehung verdichten sich die Themen, die wir aus früherer Zeit kennen. Dies sind Themen, die uns oft aus Kinderzeiten begleiten, Verletzungen, auf die wir mit Kränkung, Scham oder Schuldgefühl reagiert haben. In dem intimsten Raum, der Paarbeziehung, tauchen diese alten Themen wieder auf. Dies ist uns häufig nicht bewusst, wir meinen, dass der Partner, die Partnerin, sich „falsch“ verhielte, sich ändern müsse. Durch das genaue Hinschauen wird aufgedeckt, welches alte Thema hinter dem Paarkonflikt steckt: Angst vor Einsamkeit, Vereinnahmung, Erniedrigung, Kränkung, usw. In dem Erkennen des alten Themas liegt ein grosses Heilungspotenzial für jeden Einzelnen von uns. Es braucht Mut, doch es lohnt sich, um sich selbst und die Partnerschaft als lebendig und nährend zu empfinden und sich immer mehr zum vollsten Potential zu entwickeln. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Paarberatung für Sie das Richtige ist, können wir gern ein kostenloses Vorgespräch in der Praxis vereinbaren. Schicken Sie mir ein E-Mail oder rufen Sie mich an.

Ablauf der Paarberatung:

Zu Beginn sammle ich Informationen über Sie als Paar, als Einzelpersonen, was schön und was schwierig für Sie ist. In weiteren Sitzungen beleuchten wir Ihre Herkunftsfamilie, um die Parallelen zwischen den heutigen Herausforderungen zu den damaligen Verletzungen zu entdecken und zu heilen. Besonders schön ist dabei, dass der Partner/die Partnerin diese alten Verletzungen miterkennt und so viel mehr Verständnis und Mitgefühl für die Schwierigkeiten, die daraus entstehen, aufbringen kann. Interessant ist dabei, dass das Paar meist das gleiche Grundthema hat, auch wenn dies erstmal sehr konträr zu sein scheint. Durch das Erkennen der eigenen Verletzungen und denen des anderen, lernen Sie behutsamer, wohlwollender miteinander umzugehen und aneinander persönlich zu wachsen.  
Gestalte Dein Leben Finde deinen ganz eigenen persönlichen Weg. Selbst das Leben gestalten, bringt Erfüllung und Zufriedenheit.

Familien- und Systemaufstellung

Effektiv bei: Konflikten in Familie, Partnerschaft oder Beruf Körperlichen und psychischen Beschwerden, die anscheinend behandlungsresistent sind (Symptomaufstellung) Veränderungswünschen, die bisher nicht realisiert werden konnten Selbstwertproblematik Sich wiederholenden finanziellen Krisen

Situation:

Tiefsitzende belastende Gefühle, innere Nöte, ungesunde Glaubenssätze, Verletzungen und traumatische Erfahrungen erschweren das Leben und verhindern die eigenen Bedürfnisse und Sehnsüchte frei zum Ausdruck zu bringen. Wissenschaftliche Forschungen kommen zu dem Ergebnis, dass wir durch unser Beziehungsgeflecht und schicksalhafte Bindungen traumatische Erfahrungen unserer Vorfahren übernehmen. Diese Verstrickungen binden in einer ungesunden Weise an Systeme, die zu Blockden im beruflichen und privaten Leben sowie zu inneren und äußeren Konflikten führen. Die Aufstellungsarbeit hilft, das unsichtbare Netz der Beziehungsdynamiken aufzudecken und bestehende emotionale Verstrickungen zu lösen, neue Kraft zu schöpfen und heilsame Impulse freizusetzen.

Ablauf:

Vorgespräch mit dem Coach oder Leiter:

Im Vorgespräch klärt der Aufstellungsleiter mit dem Klienten zunächst das Anliegen, bzw. Thema und Ziel des Coachings, bzw. der Familienaufstellung. Weiterhin werden die systemischen Hintergründe, die mit der Fragestellung oder dem Thema zusammenhängen, herausgearbeitet. Es geht dabei um die wichtigen Familienmitglieder und die prägenden Ereignisse in der persönlichen und in der Familiengeschichte, z.B. früher Tod eines Familienangehörigen, Kriegsteilnahme oder schicksalhafte Ereignisse wie schwere Krankheiten oder Vermögensverluste.

Familienaufstellungen im Gruppenformat (Aufstellungsseminar):

Im Aufstellungsseminar stehen für die eigentliche „Aufstellung“ die anderen Seminarteilnehmer als teilnehmende Stellvertreter zur Verfügung: Die Seminarteilnehmer übernehmen Rollen im Rahmen der Aufstellung, die der Klient ihnen anträgt. Der Klient stellt sie in ihren jeweiligen Rollen (Vater, Mutter, Großmutter etc.) zueinander in Beziehung. Dann passiert etwas sehr interessantes: Die Stellvertreter fühlen sich in die Rollen ein und kommen mit einer Mischung aus Klienteninformation, gesundem Menschenverstand, Einfühlungsvermögen und räumlicher Position zueinander zu Wahrnehmungen, die oft bemerkenswert gut zu dem beschriebenen Problem und der Person, für die sie stehen, passen. Der Aufstellungsleiter unterstützt die Wahrnehmung der Stellvertreter und ermöglicht das Aussprechen der wahrgenommenen Gefühle und Beziehungsqualitäten. Der Klient kann die Dynamik zwischen den Personen beobachten und bisher ausgeblendete Informationen verarbeiten. Die Lösung besteht oft darin, eine gestörte Ordnung wiederherzustellen oder ausgeschlossene Personen und Ereignisse angemessen zu würdigen. Dies wird durch Lösungssätze und Umstellungen der Familienmitglieder (Stellvertreter) unterstützt. Schließlich nimmt der Klient selbst seinen eigenen guten Platz in der Aufstellung ein, um die Situation aus der Ich-Perspektive wahrzunehmen und zu verarbeiten. Der Klient bekommt durch den Fortgang der Familienaufstellung Schritt für Schritt einen neuen Blick auf die Situation und oft auch ein neues emotionales Erleben. Und diese neuen Emotionen ermöglichen neues Denken und Fühlen und bessere Handlungsoptionen im Hinblick auf die Lösung des Anliegens. Termine finden Sie unter Angebote.

Familienaufstellungen im vertraulichen Einzelcoaching:

Eine Familienaufstellung biete ich auch im individuellen Beratungsgespräch bzw. Coaching an: Im persönlichen Coaching ist oft eine genauere Arbeit in Bezug auf persönliche Hintergründe und Problemlagen möglich. Es steht mehr Zeit für komplexe Anliegen zur Verfügung und es ist oft leichter vertrauliche Sachverhalte unter vier Augen anzusprechen. Die Analyse des Familiensystems wird im Einzelsetting oft durch den Einsatz von Figuren unterstützt.  Gerade komplexe Familiensysteme, Familienunternehmen und Organisationen (siehe auch Organisationsaufstellung)  lassen sich durch Figuren hervorragend abbilden.

Aufstellung mit Imagination, Figuren und Bodenankern:

Die eigentliche Aufstellungsarbeit kann dann entweder ebenfalls mit Figuren als Figurenaufstellung erfolgen, oder in  der Vorstellung erfolgen (Imaginationsarbeit). Um die Vorstellung zu erleichtern, werden manchmal auch Platzhalter (z.B. Stühle oder Filzmatten als Bodenanker)  eingesetzt. Der Klient oder die Klientin kann dadurch die Position des anderen einnehmen und sich auch gefühlsmäßig  in dessen Wahrnehmung einfühlen. Dadurch sind oft überraschende Einsichten in die Sichtweise anderer Personen  möglich und es ergeben sich neue Hinweise auf Problemursachen. Damit werden neue Perspektiven und neue  Lösungen möglich. Durch die verschiedenen Ansätze ist eine hocheffektive Arbeit im Einzelcoaching möglich.

Kombination der Aufstellungsformate:

Die Aufstellungsformate können kombiniert werden. Falls sich im Einzelcoaching zeigt, dass bestimmte Aspekte besser  im Gruppenformat (Familienaufstellung im Rahmen eines Aufstellungsseminars) lösbar wären, kann diese Arbeit  entsprechend vorbereitet werden. Je nach Wunsch kann dann zu einem nächsten Termin an einem Aufstellungsseminar  teilgenommen werden. Dort wird dann eine individuelle Familienaufstellung mit Hilfe der Stellvertreter vorgenommen.
Judith Tognini
Psychotherapeutin (A) Kant. appr. Naturheilpraktikerin Master of Arts in klinischer Psychologie Klinische Integrative Gestalttherapeutin

Einzelberatung 

Sie spüren Ängste und Unsicherheiten im Umgang mit anderen Menschen? Sie müssen eine schwierige Lebenssituation bewältigen? Sie leiden unter psychosomatischen Beschwerden? Sie haben Stresssymptome wie Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit? Sie haben Probleme in Ihrer Partnerschaft? Sie fühlen sich bei der Erziehung Ihrer Kinder überfordert? Sie möchten etwas für sich tun und wissen nicht, ob eine Therapie für Sie das Richtige ist? In einem kostenlosen Erstgespräch können wir klären, ob für Sie eine Gestalttherapie bei der Bewältigung Ihrer Probleme sinnvoll sein kann. In unserem therapeutischen Dialog begleite ich Sie auf Ihrer Entdeckungsreise zu Ihrem Selbst und dem, was Sie hindert, selbstbewusst und kraftvoll zu leben. Sie sensibilisieren Ihre Wahrnehmung von sich selbst und werden sich Ihrer ureigenen Empfindungen, Gefühle und Bedürfnisse bewusst. Dabei möchte ich Sie unterstützen. Die Gestalttherapie geht von Ihrer unmittelbaren Erfahrung, Ihrem aktuellen Erleben aus – also dem Hier und Jetzt. Sie entdecken, welche Ängste und Vorbehalte Sie daran hindern, Ihren Bedürfnissen nachzugeben. Mit Fragen nach dem "Wie?": "Wie hindere ich mich? Wie mache ich etwas?" schauen wir auf die Struktur Ihres Problems und Sie entdecken neue Perspektiven und Orientierung. Im Schutzraum unserer therapeutischen Beziehung haben Sie die Möglichkeit, mit neuen Verhaltensweisen zu experimentieren und neue Erfahrungen zuzulassen. Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an, um mit mir ein kostenloses Erstgespräch zu vereinbaren.
Einzelberatung Paarberatung Familienaufstellung

Paarberatung 

Als Paar möchten Sie: Offen und konstruktiv miteinander reden und Konflikte lösen Ihre Beziehung und Liebe zueinander vertiefen Einander unterstützen, sich gemeinsam entwickeln Partnerschaft als Herausforderung und Geschenk zu persönlichem Wachstum erkennen Ihre körperliche Anziehung zueinander und Ihre Sexualität lebendig halten In der Schweiz werden heute 50% der ersten Ehen getrennt, 60% der Zweitehen. Lernen Sie durch Ihren Partner/Ihre Partnerin über sich selbst. In der Paarbeziehung verdichten sich die Themen, die wir aus früherer Zeit kennen. Dies sind Themen, die uns oft aus Kinderzeiten begleiten, Verletzungen, auf die wir mit Kränkung, Scham oder Schuldgefühl reagiert haben. In dem intimsten Raum, der Paarbeziehung, tauchen diese alten Themen wieder auf. Dies ist uns häufig nicht bewusst, wir meinen, dass der Partner, die Partnerin, sich „falsch“ verhielte, sich ändern müsse. Durch das genaue Hinschauen wird aufgedeckt, welches alte Thema hinter dem Paarkonflikt steckt: Angst vor Einsamkeit, Vereinnahmung, Erniedrigung, Kränkung, usw. In dem Erkennen des alten Themas liegt ein grosses Heilungspotenzial für jeden Einzelnen von uns. Es braucht Mut, doch es lohnt sich, um sich selbst und die Partnerschaft als lebendig und nährend zu empfinden und sich immer mehr zum vollsten Potential zu entwickeln. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Paarberatung für Sie das Richtige ist, können wir gern ein kostenloses Vorgespräch in der Praxis vereinbaren. Schicken Sie mir ein E- Mail oder rufen Sie mich an.

Ablauf der Paarberatung:

Zu Beginn sammle ich Informationen über Sie als Paar, als Einzelpersonen, was schön und was schwierig für Sie ist. In weiteren Sitzungen beleuchten wir Ihre Herkunftsfamilie, um die Parallelen zwischen den heutigen Herausforderungen zu den damaligen Verletzungen zu entdecken und zu heilen. Besonders schön ist dabei, dass der Partner/die Partnerin diese alten Verletzungen miterkennt und so viel mehr Verständnis und Mitgefühl für die Schwierigkeiten, die daraus entstehen, aufbringen kann. Interessant ist dabei, dass das Paar meist das gleiche Grundthema hat, auch wenn dies erstmal sehr konträr zu sein scheint. Durch das Erkennen der eigenen Verletzungen und denen des anderen, lernen Sie behutsamer, wohlwollender miteinander umzugehen und aneinander persönlich zu wachsen.  
Gestalte Dein Leben Finde deinen ganz eigenen persönlichen Weg. Selbst das Leben gestalten, bringt Erfüllung und Zufriedenheit.

Familien- und

Systemaufstellung

Effektiv bei: Konflikten in Familie, Partnerschaft oder Beruf Körperlichen und psychischen Beschwerden, die anscheinend behandlungsresistent sind (Symptomaufstellung) Veränderungswünschen, die bisher nicht realisiert werden konnten Selbstwertproblematik Sich wiederholenden finanziellen Krisen

Situation:

Tiefsitzende belastende Gefühle, innere Nöte, ungesunde Glaubenssätze, Verletzungen und traumatische Erfahrungen erschweren das Leben und verhindern die eigenen Bedürfnisse und Sehnsüchte frei zum Ausdruck zu bringen. Wissenschaftliche Forschungen kommen zu dem Ergebnis, dass wir durch unser Beziehungsgeflecht und schicksalhafte Bindungen traumatische Erfahrungen unserer Vorfahren übernehmen. Diese Verstrickungen binden in einer ungesunden Weise an Systeme, die zu Blockden im beruflichen und privaten Leben sowie zu inneren und äußeren Konflikten führen. Die Aufstellungsarbeit hilft, das unsichtbare Netz der Beziehungsdynamiken aufzudecken und bestehende emotionale Verstrickungen zu lösen, neue Kraft zu schöpfen und heilsame Impulse freizusetzen.

Ablauf:

Vorgespräch mit dem Coach oder

Leiter:

Im Vorgespräch klärt der Aufstellungsleiter mit dem Klienten zunächst das Anliegen, bzw. Thema und Ziel des Coachings, bzw. der Familienaufstellung. Weiterhin werden die systemischen Hintergründe, die mit der Fragestellung oder dem Thema zusammenhängen, herausgearbeitet. Es geht dabei um die wichtigen Familienmitglieder und die prägenden Ereignisse in der persönlichen und in der Familiengeschichte, z.B. früher Tod eines Familienangehörigen, Kriegsteilnahme oder schicksalhafte Ereignisse wie schwere Krankheiten oder Vermögensverluste.

Familienaufstellungen im

Gruppenformat

(Aufstellungsseminar):

Im Aufstellungsseminar stehen für die eigentliche „Aufstellung“ die anderen Seminarteilnehmer als teilnehmende Stellvertreter zur Verfügung: Die Seminarteilnehmer übernehmen Rollen im Rahmen der Aufstellung, die der Klient ihnen anträgt. Der Klient stellt sie in ihren jeweiligen Rollen (Vater, Mutter, Großmutter etc.) zueinander in Beziehung. Dann passiert etwas sehr interessantes: Die Stellvertreter fühlen sich in die Rollen ein und kommen mit einer Mischung aus Klienteninformation, gesundem Menschenverstand, Einfühlungsvermögen und räumlicher Position zueinander zu Wahrnehmungen, die oft bemerkenswert gut zu dem beschriebenen Problem und der Person, für die sie stehen, passen. Der Aufstellungsleiter unterstützt die Wahrnehmung der Stellvertreter und ermöglicht das Aussprechen der wahrgenommenen Gefühle und Beziehungsqualitäten. Der Klient kann die Dynamik zwischen den Personen beobachten und bisher ausgeblendete Informationen verarbeiten. Die Lösung besteht oft darin, eine gestörte Ordnung wiederherzustellen oder ausgeschlossene Personen und Ereignisse angemessen zu würdigen. Dies wird durch Lösungssätze und Umstellungen der Familienmitglieder (Stellvertreter) unterstützt. Schließlich nimmt der Klient selbst seinen eigenen guten Platz in der Aufstellung ein, um die Situation aus der Ich-Perspektive wahrzunehmen und zu verarbeiten. Der Klient bekommt durch den Fortgang der Familienaufstellung Schritt für Schritt einen neuen Blick auf die Situation und oft auch ein neues emotionales Erleben. Und diese neuen Emotionen ermöglichen neues Denken und Fühlen und bessere Handlungsoptionen im Hinblick auf die Lösung des Anliegens. Termine finden Sie unter Angebote.

Familienaufstellungen im

vertraulichen Einzelcoaching:

Eine Familienaufstellung biete ich auch im individuellen Beratungsgespräch bzw. Coaching an: Im persönlichen Coaching ist oft eine genauere Arbeit in Bezug auf persönliche Hintergründe und Problemlagen möglich. Es steht mehr Zeit für komplexe Anliegen zur Verfügung und es ist oft leichter vertrauliche Sachverhalte unter vier Augen anzusprechen. Die Analyse des Familiensystems wird im Einzelsetting oft durch den Einsatz von Figuren unterstützt.  Gerade komplexe Familiensysteme, Familienunternehmen und Organisationen (siehe auch Organisationsaufstellung)  lassen sich durch Figuren hervorragend abbilden.

Aufstellung mit Imagination, Figuren

und Bodenankern:

Die eigentliche Aufstellungsarbeit kann dann entweder ebenfalls mit Figuren als Figurenaufstellung erfolgen, oder in  der Vorstellung erfolgen (Imaginationsarbeit). Um die Vorstellung zu erleichtern, werden manchmal auch Platzhalter (z.B. Stühle oder Filzmatten als Bodenanker)  eingesetzt. Der Klient oder die Klientin kann dadurch die Position des anderen einnehmen und sich auch gefühlsmäßig  in dessen Wahrnehmung einfühlen. Dadurch sind oft überraschende Einsichten in die Sichtweise anderer Personen  möglich und es ergeben sich neue Hinweise auf Problemursachen. Damit werden neue Perspektiven und neue  Lösungen möglich. Durch die verschiedenen Ansätze ist eine hocheffektive Arbeit im Einzelcoaching möglich.

Kombination der

Aufstellungsformate:

Die Aufstellungsformate können kombiniert werden. Falls sich im Einzelcoaching zeigt, dass bestimmte Aspekte besser  im Gruppenformat (Familienaufstellung im Rahmen eines Aufstellungsseminars) lösbar wären, kann diese Arbeit  entsprechend vorbereitet werden. Je nach Wunsch kann dann zu einem nächsten Termin an einem Aufstellungsseminar  teilgenommen werden. Dort wird dann eine individuelle Familienaufstellung mit Hilfe der Stellvertreter vorgenommen.